12.06.2018

Mitarbeiterin/Mitarbeiter für den Bereich Wirtschaftsförderung

Beschlussvorschlag für den Haupt- und Finanzausschuss / Rat:

Der WFA schlägt vor, die Stelle eines Wirtschaftsförderers umgehend zu installieren; entweder durch Neueinstellung oder durch eine Umsetzung / Umstrukturierung im Haus.

Begründung:

Die Gemeinde sollte einen ersten Ansprechpartner schaffen - für unsere Wirtschaft und Verbände, für unternehmerische Vorhaben, ob Ansiedlung oder Erweiterung; ferner zur Stärkung und Sicherung der guten Wirtschaftsstandorte in allen drei Ortsteilen.

Er oder Sie sollen sich als „Kümmerer“ und Dienstleister für die Betriebe und den Einzelhandel verstehen.

Unsere ganze Aufmerksamkeit muss der Förderung, Begleitung und Bestandssicherung unserer Unternehmen gelten.

Sie sichern mit großem unternehmerischem Engagement Arbeitsplätze vor Ort und tragen mit der erwirtschafteten Gewerbesteuer zur finanziellen Stabilität unserer Gemeinde bei, die uns den wichtigen Bewegungsspielraum gibt, unsere Infrastruktur als attraktive Gemeinde weiter auszubauen.

Ferner würde die neue Stelle die nicht mehr besetzte Stelle des „Gewerbelotsen“ wiederbesetzen und auch wichtige, zeitliche Freiräume den bisher sehr belasteten Verantwortlichen in der Verwaltung ermöglichen.

Nach oben