16.04.2018

Antrag: Bürgerradweg an der Merschstraße - L 671

Beschlussvorschlag:

Die Verwaltung wird beauftragt, geeignete Maßnahmen für einen Bürgerradweg an der Merschstraße in Herbern einzuleiten.

Begründung:

Schon sehr lange wird diese Radwegverbindung nach Mersch gefordert. Nicht nur aus touristischen Gründen, sondern auch aus Gründen der Schulwegsicherung und der besseren Erreichbarkeit des Bahnhofs Mersch. So ergäbe sich ein Lückenschluss zu Drensteinfurt-Mersch und somit auch nach Ahlen und Sendenhorst.

Diese Maßnahme steht beim Landesprogramm „Radwege an Landstraßen“ an ca. 40. Stelle. Aus diesem Fördertopf wird es somit noch Jahrzehnte dauern, bis dieser Radweg vom Land vollständig gefördert wird.

Daher bleibt nach unserer Einschätzung nur, diesen Weg als Bürgerradweg auszubauen; zumal das Land Bürgerradwege nicht mehr – wie früher – mit 40.000 EUR je Kilometer bezuschusst, sondern jetzt mit 80.000 EUR.

Daher wird die Verwaltung gebeten, diese Maßnahme vorzubereiten:

u.a.

Kontaktaufnahme und Verhandlungen mit den Grundstückseigentümern (südlich der Merschstraße),

Kontaktaufnahme mit der Nachbargemeinde Drensteinfurt, die auf der letzten öffentlichen Bürgerradweg-Veranstaltung in Walstedde bereits zugesagt hat, ihre Strecke – vom Bahnhof Mersch bis zur Gemeindegrenze – auch als Bürgerradweg auszubauen (so der Bauamtsleiter),

Kontaktaufnahme mit dem Zuschussgeber (Bezirksregierung Münster);

Durchführung der Planung des Radweges

Die noch fehlenden Mittel sollen dann in den zukünftigen Haushalten der Gemeinde eingestellt werden.

Die CDU-Fraktion wird rechtzeitig zur Gründung eines Bürgerradwege-Vereins – nach dem Vorbild in Münster-Amelsbüren bzw. Drensteinfurt-Walstedde – einladen, um eben einen e.V. zu gründen.

Nach oben