07.04.2014

Familie und Anforderungen der demographischen Entwicklungen

Die CDU hat die Familienfreundlichkeit der Gemeinde als Schwerpunkthema in den letzten Jahren offensiv verfolgt.

In Zusammenarbeit von Rat, Verwaltung, Vereinen und Institutionen ist in unserer Gemeinde viel geschaffen worden, wie beispielsweise:
 
- U3-Ausbau in 7 Kindergärten,
- Sicherung der Grundschule Davensberg durch Einführung des JüL 1-4,
- bedarfsgerechte Betreuung der Grundschulkinder in den ÜBM,
- modellhafte Schullandschaft in der Sek. I mit Mensa, Schulsozialarbeit etc.,
- Familienmanagerin qualifiziert,
- Bildung und Teilhabe ( BUT),
- Restrukturierung der OJA mit neuem Träger,
- zukünftig verlässliche Ferienbetreuung durch ÜBM und OJA,
- Ausbau und Erhalt der gemeindlichen Sportstätten,
- Sport- und Kulturförderung, Unterstützung der Vereine und des Ehrenamts,
- Bürgerbus schafft Mobilität für Jung und Alt,
- Unterstützung des Seniorenbeirats,
- Barrierefreiheit im öffentlichen Raum,
- familienfreundliche Baulandpreise,
- Bauplanerische Begleitung von ambulanten und stationären Pflegeangeboten
  oder barrierefreiem Wohnraum.
 
Dennoch stellt die demographische Entwicklung die Frage, wie vollständig die vielen Aktivitäten in unserer Gemeinde sind und wie sie fortentwickelt werden können.
Die CDU stellt den Antrag und bittet die Verwaltung das Bild im Sinne einer Bestandsaufnahme zu komplettieren zur Vorbereitung einer Beratung über eine Fortentwicklung.
Hier könnten Experten hilfreich zu Verfügung stehen, u. a. bietet die
Bertelsmann Stiftung kostenlos Workshops für Kommunen, ebenso
das Landesbüro für altengerechte Quartiere.

Nach oben